SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Kirchliche Bevollmächtigung/Vokation

Was ist das?

Da die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland die inhaltliche Verantwortung für den evangelischen Religionsunterricht auf dem Gebiet der Nordkirche (SH, HH, MV) trägt, beruft sie die ev. Religionslehrerinnen und Religionslehrer zur Übernahme dieser inhaltlichen Verantwortung. Diese Berufung wird Vokation oder auch Kirchliche Bevollmächtigung genannt.

Wer braucht das?

Eine Kirchliche Bevollmächtigung brauchen alle, die auf dem Gebiet der Nordkirche, also in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern oder Hamburg, das Fach Evangelische Religion unterrichten wollen. Das gilt sowohl für den Vorbereitungsdienst als auch für ordentliche Lehrkräfte.

Wie und wo bekommt man das?

Grundsätzlich gilt:
Voraussetzung für die Erteilung einer Kirchlichen Unterrichtsbevollmächtigung (befristet und unbefristet) ist die Mitgliedschaft in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland. Ausnahmen sind möglich für Mitglieder anderer evangelischer Kirchen, wenn zwischen dieser evangelischen Kirche und der Nordkirche eine entsprechende Vereinbarung zur Erteilung des evangelischen Religionsunterrichts getroffen wurde. Wenn bisher noch keine entsprechende Vereinbarung getroffen wurde, kann eine Kirchliche Unterrichtsbevollmächtigung erteilt werden, wenn die evangelische Kirche Mitglied der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen e. V. (ACK) ist. 

 

Befristete Kirchliche Unterrichtsbevollmächtigung für den Vorbereitungsdienst (Referendariat):
Wenn Sie beabsichtigen Ihren Vorbereitungsdienst auf dem Gebiet der Nordkirche (SH, MV, HH) zu absolvieren, beantragen Sie beim Landeskirchenamt in Kiel (für SH und HH) oder in Schwerin (MV) eine befristete Unterrichtsbevollmächtigung. Neben dem Nachweis der Mitgliedschaft in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland benötigen Sie dafür den Nachweis Ihres Masterabschlusses / 1. Staatsexamens im Fach Evangelische Religion.
Hier geht es zum Antragsformular

 

Unbefristete Kirchliche Unterrichtsbevollmächtigung:
In Schleswig-Holstein wird die befristete Unterrichtsbevollmächtigung mit dem bestandenen 2. Staatsexamen in der Regel zu einer unbefristeten Bevollmächtigung, die Ihnen der/die kirchliche Fachprüfer*in am Examenstag überreicht.

Für die unbefristete Kirchliche Bevollmächtigung in Mecklenburg-Vorpommern werden Sie nach dem bestandenen 2. Staatsexamen vom Landeskirchenamt, Außenstelle Schwerin, automatisch zu einer mehrtägigen Vokationstagung eingeladen. Auf dieser Vokationsfreizeit wird Ihnen dann Ihre unbefristete Bevollmächtigung verliehen.

In Hamburg wird Ihnen die unbefristete Unterrichtsbevollmächtigung im Rahmen einer halbtägigen Vokationstagung verliehen.